Episoden

Episode 1 – Corona Spezial

Die Pilotfolge unseres Podcasts. Dank Corona ganz anders als geplant, aber dennoch nicht weniger kunstvoll-verachtenswert: inlusive Deathmetal, Theater, Literatur, Klopapier, Hefe und allerhand technischen Schwierigkeiten.

Der fulminante Opening-Jingle entstand unter der grandiosen Mitwirkung von Sprecher Philipp Brammer und Gitarren- und Sound-Profi Oliver Schmidt: https://www.facebook.com/siriussoundlab/


Episode 2 – Corona Reloaded

Episode 2 unseres Podcasts – immer noch aus der Isolationszelle. Heute mit der Frage, was man während des Corona-Shutdowns als Künstler tun kann, tun sollte und vielleicht auch nicht unbedingt tun müsste. Außerdem eine Richtigstellung zur letzten Episode, in der haarsträubende Unwahrheiten über Keith Richards, Kokosnüsse und Haiangriffe verbreitet wurden.

Dazu auch noch ein paar Links zu einigen der erwähnten Songs, Gedichten, Filmen, Corona-Aktionen und (Pseudo-)Statistiken.
Gedicht von Durs Grünbein “Ein Feind, unsichtbar”: https://www.sueddeutsche.de/kultur/gedicht-von-durs-gruenbein-ein-feind-unsichtbar-1.4872346
Zeich(n)en aus dem Home Office – ein Projekt des Internationalen Comic-Salons Erlangen: https://www.comic-salon.de/de/zeichnen-aus-dem-homeoffice
die ärzte – Ein Lied für Jetzt (offizielles Video): https://www.youtube.com/watch?v=t_s6waEUTbI
Frei.Wild – Corona Weltuntergang (Offizielles Video): https://www.youtube.com/watch?v=5ajeNfuOXjE
Silbermond – Machen wir das Beste draus (homerecordings): https://www.youtube.com/watch?v=q62vWAmBPrg
Die Erlöse gehen an die Tafel Deutschland. https://www.tafel.de
Tocotronic – Hoffnung: https://www.youtube.com/watch?v=OXRSlc2TDJs
Outbreak (film): https://en.wikipedia.org/wiki/Outbreak_(film)
Zu Kokosnüssen und Haiangriffen: https://tripdoo.de/die-kokosnussluege-von-gefahren-und-panikmache


Episode 3: Sportverachtung (mit Micha Böhm)

Episode 3: Diesmal unter freiem Himmel, mit Mindestabstand und wie durch ein Wunder sogar spontan mit Gast. Galeriehaus-Wirt Michael Böhm erzählt, wie er mit den Einschränkungen durch Corona umgeht, welche Chancen die Krise bieten könnte und wie er die Lage der Kunstszene dabei sieht. Außerdem dabei: Flugsaurier auf dem Mount Fichtner, Online-Zoigl, Fischvergiftung im Flugzeug und die Desinfektionsroboter des Gesundheitsamts.

Aktionen von Galeriehaus und KKH online: https://www.bahnhofsverdl.de


Episode 4: Buchverachtung (mit Renate Fuchs)

Unsere vierte Episode taucht ab in die Welt der Bücher. Mit Renate Fuchs, seit 40 Jahren Buchhändlerin mit Leib und Seele sowie neu gewählte Hofer Stadträtin, sprachen wir über die Lust und die Unlust am Lesen; außerdem über Bono und Beginen, vegane Vampire und schwule Werwölfe, über Bücher, die man am besten im Meer versenkt, und über die Tatsache, dass Bier das beste Getränk der Welt ist.

Zur Buchhandlung Kleinschmidt: https://buchhandlung-kleinschmidt.buchhandlung.de/shop/


Episode 5: Glasverachtung (mit Julia Tiefenbach)

Episode Nummer 5 gibt sich transparent wie nie und gleichzeitig farbenfroh. Zu Gast ist die Künstlerin Julia Tiefenbach, die unter anderem Schwämme, Personenwagen und Verkehrsleitkegel aus Glas erschafft. Dabei bläst sie jedoch nicht selbst, sondern lässt professionell blasen. Trotz ihrer überwältigenden Ernsthaftigkeit kommt das „bleede G‘waaf“ nicht zu kurz. So erfährt der geneigte Hörer, wie man in unserer schwierigen Zeit mit Katzenköpfen auf Bienenkörpern an umfassender Selbstoptimierung arbeitet, was Bill Gates‘ Corona-Krokodile so treiben und warum gelbe Kabel anders klingen als blaue.

Bilder von Julias Werken sowie Infos über sie gibt es hier: www.juliatiefenbach.com


Episode 6: Ketchupverachtung (mit Philipp Brammer)

Bratwurst, Bier, Bühnenbretter … und alles live! Zu Gast in Episode 6 ist der einzigartige Philipp Brammer, Schauspieler und Sprecher unseres Podcast-Intros. Wir haben ihn in seinem Garten besucht, um am Grill unter anderem über seinen Weg in die Schauspielerei, romantische Kömödien, zirkusreife Publikumsverachtung und seine aktuelle Bühnenzwangspause zu reden. Außerdem dabei: Ketchup am Mikrofonkabel, allerhand Qualm aus dem Grill, Schlüsselgeklapper und Vogelgezwitscher.


Episode 7: Filmverachtung (mit Pascal Bächer)

Für Episode 7 trafen wir uns mit Pascal Bächer, ehrenamtlicher Kinobetreiber und Stadtrat in Helmbrechts sowie Rapper bei Koalika. Wir sprachen mit ihm über sein Engangement für die lokale Kultur, die Rolle der Musik in seinem Leben und seinen Weg in die Kommunalpolitik. Außerdem ging es um den auffallend geringen Frauenanteil in Bands, Snickers, Popcorn und die Tatsache, dass es ein seltsames Gefühl ist, mit Markus Söder plötzlich einer Meinung zu sein.

Zum Filmwerk: http://gunga.projekt-pur.de/index.php?id=9


Episode 8: Meditationsverachtung (mit Anja Stange)

In Episode 8 hatten wir die Schauspielerin und Sprecherin Anja Stange zu Gast, mit der wir unter anderem über die Unterschiede und jeweiligen Herausforderungen der Medien Theater, Film oder auch Hörbuch sprachen. Das alles natürlich in zenmäßiger Tiefenentspannung, die dank (oder trotz) haarsträubend dilletantischer Meditationsübungen sofort hergestellt war. Und jetzt alle: Ooooohhhhm…


Episode 9: Dudelsackverachtung (mit Oliver Schmidt)

Für Episode 9 haben wir uns mit dem musikalischen Tausendfüßler Hofs getroffen, dem Ausnahmegitaristen, Audio Engineer und Dudelsackhasser Oliver Schmidt. Er spielt nicht nur in der Crosscore-Kapelle Frogstar Battle Machine und bei Secret Source, sondern ist auch als Musiker im Theaterumfeld aktiv. In seinem fabelhaft sauberen Recordingstudio hortet er zudem Gitarren, dass es fast an Masseninstrumentenhaltung grenzt. Free the Doubleneck!


Episode 10: Wertschätzungsverachtung (mit Jennifer Müller)

Mit Episode 10 sind die Kunstverächter auf dem Höhepunkt der Authentizität angekommen, dank der Gästin aller Gästinnen, der Hofbloggering Jennifer Müller. Mit ihr sprachen wir über Wertschätzung für die Region und warum man lieber nicht ins Internet kotzt, auch wenn einem manchmal danach ist. Außerdem dabei: die Krätzmilbe Pacman, geheime Teenie-Tagebucherinnerungen und die Frage, ob Rauchen nun genauso scheiße ist wie Singen beziehungsweise eine Umgehungsstraße durch den Garten.

https://www.hof-bloggerin.de/

Episode 11: Lesungsverachtung (Live Special)

Episode Nummer 11 fällt etwas aus dem üblichen Rahmen, denn es handelt sich um eine Lesungsaufzeichung aus der Buchandlung Kleinschmidt in Hof, wo wir im Rahmen der Reihe Zeilen & Zoigl aus unseren aktuellen literarischen Ergüssen gelesen haben. Hier der Mitschnitt, unzensiert und inklusive blödem Gewaaf! Ermöglicht wurde die Lesung durch die finanzielle Unterstützung des Förderverein Buch. Roland las aus: “Tatort Fränkisches Seenland”, das bei ars vivendi erschienen ist: https://arsvivendi.com/Buch/Titel/9783747201824-Tatort-Fraenkisches-Seenland. Michael las aus „Fressfeind“, Vertrieb u.a. über BOD: https://www.bod.de/buchshop/fressfeind-mikael-lundt-9783749449255.


Episode 12: Todesverachtung (mit Alex Bogunov)

Knapp vor dem Lockdown reloaded trafen wir uns mit dem Gitarristen und Bier-Terminator Alex Bogunov im Proberaum seiner Band Pesterous Mind, um unter anderem über Metal, Horrorfilme, Klischees, Bier, Volksmusik und die Lockdownfolgen für Kunst und Kultur zu sprechen. Mehr zur Band: https://www.facebook.com/pesterousmind


Episode 13: Weihnachtsverachtung (FCKCRN)

Das verfluchte Jahr 2020 neigt sich dem Ende und manch einer wünscht sich, es aus der Historie tilgen zu können. Tja, Pustekuchen. Gefangen im Lockdown blicken wir zurück auf dieses Jahr – aber vor allem auch voraus! Auf dass alles besser werde! Eine Episode voll mit Dings und Bumms und Tralala. Außerdem mit einer ganz neuen verachtenswerten Fassung der Weihnachtsgeschichte.


Episode 14: Sex-Verachtung

Der Lockdown geht stark auf’s Hirn. Und auf’s Gemüt. Was bleibt einem also anderes übrig, als Bier zu trinken, sich mal richtig auszukotzen und über Sex-Phobien zu reden. Okay, ein bisschen Werbung für neue Bücher ist auch drin. Mit anderen Worten geht es darum: Die Katze hat einen Schwanz, sie heißt Muschi und hat Angst vor Geschlechtsverkehr.


Episode 15: Shitstorm-Verachtung (w/ Special Guest)

Episode 15 ist nur etwas für Leute, die auch mal eine abweichende Meinung aushalten können. Es geht um die Reizthemen unserer Zeit: Gendern, Tatort und Impfungen. Zu Gast ist außerdem die aus akztuellem Anlass sehr empfehlenswerte Schimpfmaschine, die mit schlagfertigen Redebeiträgen die Diskussion bereichert. In diesem Sinne: Zipfelklatscher vor und Arschloch ahoi!


Episode 16: Osterverachtung (mit J.W. Goethe und MC Döner)

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche // Durch des Frühlings holden, belebenden Blick, // flanieren die Kunstverächter durch der Regnitz Aue // verachten den Frühling und Ostern gleich mit. Ein Karfreitagsspaziergang durch die Stille Hofs: mit Goethe, Döner, Jean Paul, Frauen über 40, verbotener Musik und gestohlenen Stiefmütterchen.


Episode 17: Zufallsverachtung

Zauberhafte Zeitgenossen, Fidschi-Kannibalen, brutale Wanzenkiller, die Kondensatortransformator-Norm EN 60601, Rasierklingen-Rochas, Leichtgesinnte Flattergeister, sagenhafte Sehenswürdigkeiten in Widdern – das alles und noch viel mehr in der großen Zufallsverachtungsepisode der Kunstverächter.


Episode 19: Weltfriedenverachtung (mit echten Gästen)

Eine brandheiße Live-Reportage aus dem tropischen Westausleger von Südkaledonien, dort wo Winnetou Wildschweinhoden kaut und die gebleichten Fische im Kreis schwimmen. Summa summarum: Wir waren dort, wo die Sautreiber Leute an Pfähle nageln oder im Beton-Kolosseum den wilden Zecken zum Fraß vorwerfen. Keine Ahnung, wovon wir reden? Haben wir auch nicht. Dafür stolze 7 glorreiche Ehrengäste in der Episode.


Episode 20: Grenzverachtung (Live aus der Stadtbücherei Hof)

In Episode 20 widmen wir uns dem Thema “Grenzen” – und das in vielfacher Hinsicht. Sei es bezogen auf die ganz realen physischen Grenzen, den Genregrenzen in der Literatur oder aber den Grenzen des sogenannten guten Geschmacks. Diese Episode ist eine Aufzeichnung einer Veranstaltung in der Stadtbücherei Hof im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums.


Episode 21: Nörgeleck-Verachtung (mit Gerhard Plietsch u.a.)

Endlich wieder Kneipe, endlich wieder Galeriehaus. In Episode haben wir gleich drei fabelhafte Gäste: Wirt Micha Böhm, Musiker und Künstler Gerhard Plietsch und Peter von Gegenüber, der ein Kilo Tomaten dabei hatte. Wir mühten uns redlich, ausgiebig zu nörgeln und zu fabulieren. Aber hört selbst.

http://gerhard-plietsch.de/


Episode 22: Spazierverachtung (mit Antje Hochholdinger)

Episode 22 wagt den Spagat zwischen Hochkultur und absoluter Bodenständigkeit – und das sogar während des Laufens. Nur in diesem Podcast kann man sich den Bu*** putzen, während im Hintergrund Hexen geköpft werden! Wir haben mit der Schauspielerin und Regisseurin Antje Hochholdinger einen liebreizenden Spaziergang rund um den Theresienstein gewagt und dabei unter anderem über ihre aktuelle Inszenierung “Anna Viehmann” am Theater Hof gesprochen. Außerdem über die Anforderungen der Dackelhaltung, aktuelle Politik, tote Philosophen, Sakrilege, Blätterhaufen, Horrorhäuser und vieles mehr. Mehr zum Franzobel-Theaterstück, das bald seine Uraufführung feiert hier:

https://www.theater-hof.de/termine/detail/anna-viehmann/


Episode 23: Felsenverachtung (mit Jean-Claude van Paul)

Scheiße am Fuß, Tücher auf dem Gesicht, verfolgt vom Mann mit der Kettensäge und von einem lebensechten Fucktronic 3001, der nicht im Geringsten aussieht wie Jean Paul. Bitte worum geht’s? Roland und Michael unterwegs in und um Joditz auf der Suche nach Romantik und dem Grund für den bösen Weltschmerz.


Episode 24: Rauhnachtverachtung

Die Kunstverächter auf der “wilden Jagd” durch Hof auf der Suche nach Bettwäsche und anderen unheilvollen Textilien. Special Guests: Die Frau mit dem roten Mantel, der lange Mann, die furchtsame Wäschereikundin und die furchtlose Trocknernutzerin. Außerdem dabei Jean Paul, Tolkien, Hexen und eine Prise Freimaurer. Nicht im Bild: Der Idiot mit den zwei Propangasflaschen auf dem Fahrrad (hat mit Prügel gedroht).


Episode 25: Freizeitverachtung

Wie sollte man einen Podcast heute nennen? “Otter & Scholli”? “Matsch & Eiter”? Ist das nicht egal? Viel wichtiger sind die DNA-Spuren, denen CSI Otterbach hinterherjagt! Außerdem geht es um übernatürliche Sichtungen in Hofer Gewässern und Japaner in Rothenbürg. Wer also weder vor nem Riesenwels noch vor Sexrobotern Angst hat, der klicke sofort auf Play!


Episode 26: Buchbierverachtung (mit Regine und Sybille Kaiser)

Buch trifft Bier, Autoren treffen Buchhändlerinnen – eine perfektere Symbiose hätte dieser Podcast nicht hervorbringen können. In Episode 26 besuchen Otter & Scholli die beiden Schwestern Regine und Sybille Kaiser von der Buchgalerie in Hof, um über Perlen der Literatur, den aktuellen Buchmarkt sowie über das genetisch weitergegebene Brauereiwissen der Kaiser-Dynastie zu sprechen. Außerdem dabei: Der gekränkte Mann, erzählende Affen, bekannte und unbekannte Lyriker sowie ein Buchschätz-Wettbewerb, bei dem es zwei Flaschen Absolvinator zu gewinnen gibt!

Regines Buchlese, immer Mittwoch hier: https://www.instagram.com/buchgalerie.hof/


Episode 27: Krankenhausverachtung @ Kunstverein Hof

Episode 27 steigt hinab in die Kerker des Alten Landkrankenhauses in Hof und besucht die Gebeine der verbrauchten Autoren, Künstler, Gaukler und Zisellleirschaffner vergangener Tage. Mit allerhand indelegdueller Lobhudelei und artifizieller Bodenständigkeit. Achso, Intimrasur ist auch Thema. Und Starkstrom. Und… na, hört doch selbst!


Episode 28: Eisstockverachtung

“Protestbild”

Live und unzensiert von der Eisstock-WM 2022 in Kamtschackistan: Wir berichten über alle Teams und Spieler dieses Mega-Events und liefern Hintergründe und Fakten, die andere gerne verschweigen. Warum zum Beispiel wurde Messi geköpft und in Ketchup ertränkt? Warum gibt es nur einen einzigen guten Eisstockspieler-Film? Wie jongliert man mit regenbogenfarbenen Friedenstauben? Kann man sich vollverschleiert mit Erbsensuppe übergießen und irgendwo festkleben? Dürfen wir auf eine Neuauflage von Derrick mit Asif Abdullah al-Armani in der Hauptrolle hoffen? Hören Sie außerdem die Heizung gluckern, Kronkorken scheppern und Preisaufkleber rascheln. Das alles und noch viel mehr in der grandiosen Jahresrückausblicksbilanzverschleppungsfolge der Lebkuchenverächter!


Episode 29: Blackmetalverachtung (mit Herrn Seelentod)

Alles, was man braucht: Kassettendeck, Bier und keine Musik!

Es wird finster, grausam, kalt und zwielichtig! In Episode 29 sprachen wir mit dem Star am Influenzahimmel, dem höllischen Kumpan von Dr. Deifl und den Juhtubber Herr Seelentod vom Kanal Fatal u.a. über zahnende Kleinkinder, Gemüse-Sugo, Radio- bzw . Podcast-Gesichter, den Gehörnten und natürlich: Keine Musik! (Black Metal). Achtung, es werden die Grenzwerte überschritten, kontaktieren sie vor dem Konsum der Episode Ihren örtlichen Musikhygieneberater und informieren Sie sich über Risiken und Nebenwirkungen. Am Ende gefällt Ihnen das Geschepper und Geschrei sogar noch. Stilecht wurde die ganze Episode auf Kassette aufgenommen, inklusive, Knacken, Rauschen und plötzlichen Aussetzern. Aber das macht es nur noch mehr 90er. Hier geht es zu Herrn Seelentod auf Juhtubb, reinklicken: https://www.youtube.com/@herrseelentod666_


Episode 30: Künstlerverachtung

Van Gogh, Michael Jackson, Varg Vikernes, Kevin Spacey, Cat Stevens, Friedrich Hölderlin, Helge Schneider und viele andere Schurken aus Kunst und Kultur auf dem Prüfstand in Episode 30. Hochprofessionell, philosophisch und trotzdem hörernah gehen wir der Frage nach, ob man Kunst und Künstler trennen kann/soll/muss, ob es kulturelle Aneignung überhaupt gibt und warum zwei Drittel der Weltbevölkerung womöglich zu doof sind, um das alles zu kapieren. Ach ja, wie alkoholfreies Weißbier gemischt mit Eukalyptus-Menthol-Bonbons schmeckt, ist auch endlich geklärt.


Episode 31: 10-Mark-Verachtung

Pimmeldamus knows it all!

Wir schreiben das Jahr 1997: Zwiebelsuppe “Feinschmecker Art” ist die beliebteste Suppe Deutschlands. Frauen finden an Männern besonders die Gesamterscheinung attraktiv, Männer an Frauen die Geschlechtsteile (oder so). Nostradmaus war hip, Helmut Kohl auch. Außerdem gibt’s irgendwie über alles Listen und viel mit oder über Hitler. Dazu Legofiguren, Atomkraftwerke sowie Schlangensuppe aus dem Thermomix. Manches ist auch einfach gelogen. Sicher ist aber: Alles ist von schlechter Qualität.


Episode 32: Messehallenverachtung

Zwischen Koksköpfen und Delfinohren, zwischen Hotdogs und Pommes, mit Schild, Schwert und Perücke durch Halle 3 bis 5. Aber nicht in Halle, sondern nur in der Nähe. Erfahrt in Episode 32, warum Stuckrad-Barre besser ist als Michael und warum Rolands Hintern für frenetischen Jubel des Publikums sorgt. Außerdem an Bord der MS Gaga auf der Kreuzfahrt rund um die Insel Wirrwarr: Tristan Rosenkranz von der Edition Outbird und Kristina Pöschl vom Lichtung Verlag. 

https://edition-outbird.de

https://spukhafte-fernwirkung.de/


Episode 33: Erfolgsverachtung

B-Word-Polka in der Gendergap – oder anders herum: Thalia-Buchhändler und Insta-Sinnfluencer Thoma Becker zu Gast bei den Kunstverächtern. Diesemal ohne einen Tropfen Bier, dafür mit Wein. Aber alles immer noch ohne Erfolg. Roland und Michael lernen korrektes Gendern und wie man Social Media wirklich nutzt. Außerdem an Bord: gute, schlechte und verbotene Bücher sowie ein Hunderoman in 200 Worten (ab 18 Jahren). Den Rest haben wir vergessen, aber es war saulustig, glauben wir.

Sinnfluencer Thomas auf Insta: https://www.instagram.com/der.buchhaendler/

Die Kunstverächter auf Insta: https://www.instagram.com/kunstveraechter/


Episode 34: Biergartenverachtung

Wie geht Biertrinken auf Tiktop-Niveau? Warum brauchen wir dringen eine Paywall und kostet bald alles 8000 Mark? Was ist schwerer zu verstehen: Baseball, Christopher Nolan oder der Bergdoktor? Warum riechen Pfingstrosen nach Klostein und wer gewinnt die Urinrinne des Tages? Vermutlich der Typ mit dem finsteren Blick in der grauen Jacke. Und war reimt sich auf Jacke? Genau! Also, reinhören und dann rausgehen. In den Garten des Bieres, wo der Bär frohlockt und die Amsel benedeit.


Episode 35: Schulzeitverachtung

In Episode 35 schlagen wir ganz düstere Kapitel auf, nämlich jene aus der meist verhassten, manchmal geliebten, selten vermissten und sowieso schon halb vergessenen Schulzeit. Mit dabei: illegale Glasflaschen am Rande der Intensivzone, nicht zugelassene Feuerwerkskörper, hundsgemeine Schlägereien, absonderliche Printerzeugnisse und wahnsinnig witzige Klassenzimmer-Überschwemmungen. Ungebeten an Bord: scheißwütige Gänse und angriffslusztige Wespen.


Episode 36: Lesefestverachtung

Live und ungeschönt geben wir uns der desolaten Sonntagabendverachtung beim Lesefest DIE DUNKLE SEITE 2023 in Hof hin. Zusammen mit Autor und Rezitator M. Kruppe zelebrieren wir die Kombination aus Lyrik und Suff, aus Stoff und Literatur, aus Schnaps, Wein, Bier und Wortgefechten auf geduldsamem Papier. Mit Gästen, die gehen und Gästen, die bleiben. Alles in allem ein voller Erfolg auf der schmalen Linie zwischen Genie und Wahnsinn.

Der Qualitätsgast M. Kruppe im Netz: https://www.mkruppe.de/


Episode 37: Wichtelverachtung

Weihnachten ist unvermeidlich! Und davor kommt Vorweihnachten, die Zeit der Wichtel und der kleinen Leute (aber nicht der Zwerge, denn die sind gecancelt). Schneewittches Schwiegermutter weiß, wovon wir reden. Barbie vielleicht auch … aber nur in ihren hellen Stunden. Viel wichtiger ist aber, was der Wind uns singt. Das hilft auch gegen Blackout, Burnout und Zumba, sagt die Broschüre zur Bundestagswahl 2017. Außerdem gibt es Gummibärchen in Penisform, aber keinen Glühwein. Eben volle Kanne besinnlich.


Episode 38: Technologieverachtung (mit Elon Musk)

Seriös wie nie, tiefsinnig wie nie, futuristisch wie seit dem Jahr 2086 nicht mehr und dabei trotzdem immer noch Neandertaler! Erfahren Sie, warum wir widerliche kleine A******** niemals aus Affekt dem Elon M**** auf die F***** hauen würden. Es sei denn, er versucht, uns eine Gehirnsonde einzupflanzen, die uns zu willenlosen Teslazombies macht. Wehe, du! Sonst verklagen wir dich auf 56 Milliarden Dollar Schadensersatz und zwingen dich, den Rest deines Lebens Wählscheibentelefone zu benutzen – auf dem Planten Thetatauproxima-12. So, das musste mal gesagt werden! Und jetzt auf zur spirituellen Erleuchtung, ihr Schnuckiputzis.


Episode 39: Selbstoptierungsverachtung

Wir sind schlecht! Wir müssen dringend besser werden! Doch wie? Natürlich durch Selbstoptimierung. Aber was ist, wenn das einfach nicht gelingen will? Stattdessen optimieren wir alles Mögliche, z.B. das Stadtmarketing für Hof, den Geschmack von sizilianischen Zitronen und die Trikotfarbe der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Zu guter Letzt bleibt die Erkenntnis, dass Selbstoptimismus über Selbstoptimierung siegt, denn da kann man schön passiv bleiben.